Unsere private Seite.

 

Für die Familie,

Freunde, Bekannte

und Alle, die sich für unsere

Reisen interessieren.

 

Und natürlich

für uns selbst.

 

 

 

Lebe heute,

wer weiss

was morgen kommt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neues

                              

"Es ist Unsinn, die Erfüllung seiner Lebensträume auf das Alter zu verschieben!"


 

 

 

 

06.09.2016

 

Nun hat unser Carlo, bevor es in drei Wochen los geht, noch eine Unterboden- und Hohlraumversiegelung bei der Firma Häring in Schweinfurt erhaltern.

Leider habe ich kein Bild "vorher" gemacht, aber glaubt mir, der Unterschied ist unbeschreiblich. Es war wirklich alles mit Rost überzogen.

Nun hoffen wir, dass Carlo noch lange, lange hält und uns in den nächsten Jahren auf vielen Reisen anstandslos fahren und beherbergen wird.

 

Bereits seit einiger Zeit steht nämlich für uns fest:

 

Wir werden Carlo behalten!

 

29.06.2016

 

bald wird es ernst:

Heute habe ich die Fähre für unseren Umzug am 30.09.2016 gebucht.

Ancona   -   Igoumenitsa

Warum Fähre, da wir doch bisher fast immer über den Landweg gefahren sind?

Es ist schon ein gewisses Risiko, mit Umzugsgut durch Serbien und Mazedonien, da beide Länder nicht in der EU sind. Das heißt, man müsste entweder ein T-Dokument erstellen oder den Hänger/LKW in Deutschland verblomben und in Griechenland am Zoll wieder öffnen lassen.

Da wir beide aus der Spedition kommen und wissen wieviel Zeit das benötigt, hatten wir dazu keine Lust und sind bisher das Risiko eingegangen einfach ohne Dokumente zu fahren. Bisher hatten wir noch nie Schwierigkeiten. Wir mussten zwar an jeder Grenze den Hänger öffnen, aber mit einem kurzen Blick ins Innere, waren die Zöllner stets zufrieden.

Auch Anfang Juli, wenn wir nochmal für Vorbereitungs-Arbeiten mit Hänger nach GR fahren, werden wir es so halten.

Doch Ende September, mit vollgeladenem Womo, PKW mit Hänger und einem Umzugs-Transporter wollen wir dann doch lieber kein Risiko eingehen.

 

 

17.06.2016

 

Nun sind wir wieder einen Schritt weiter in Richtung "Frei-Sein".

Edi hat in der Firma gekündigt und wird ab dem 30.06. freigestellt. Das heißt, er braucht nicht mehr zu arbeiten, bekommt aber sein volles Gehalt bis zum Ende der Kündigungszeit. Das ist dann der 30.11. Und das Auto dürfen wir noch bis zum 31.07. behalten.

 

Vielen Dank an DHL Global Forwarding!

 

Unsere Tochter Sina, Edi, die Hunde und ich werden die ersten zwei Juli-Wochen mit PKW und Anhänger auf dem Landweg in unser Häuschen fahren, um die letzten Vorbereitungen für unsere erste Überwinterung 2016/2017 zu treffen.

 

Und dann wollen wir Ende September nach GR übersiedeln und den Winter dort verbringen.

Ja, und danach schauen wir mal, wie uns das "Frei-Sein" gefällt, bzw. wie wir mit unserem Geld hinkommen. Ob wir wieder zurückkehren und Arbeiten gehen, oder weiterhin die Freiheit genießen werden.

 

 

18.04.2016

 

Bald fahren wir wieder nach Griechenland!!

 

Das heißt, am Freitag wird es losgehen.

Diesmal werden wir mit Wohnmobil, Motorrad (am Wohnmobil), PKW und Hänger fahren. Wir brauchen den Carlo zum Schlafen, Kochen und das Bad, denn in unserem Häuschen sollen einige Umbauarbeiten gemacht werden. Der BMW mit Hänger wird Materialien transportieren, von Deutschland nach Griechenland, sowie auch dort. Ja und die Kati will auch nicht alleine zu Hause bleiben und wird beim Brot holen am Morgen, Schwimmen gehen und wenn Zeit bleibt für eine Spazierfahrt bestimmt oft bewegt werden.

 

Diesmal muss somit auch ich ein Fahrzeug fahren.

Da ich nicht gerne in die Nacht hinein fahre, werde ich am Freitag Früh mit dem Carlo, der Kati hinten drauf und den Hunden starten. Das Ziel ist der Übernachtungsplatz an der Autobahnraststätte Plitvice bei Zagreb in Kroatien, wohin Edi, nach der Arbeit, mit BMW und Hänger nachkommen wird.

 

Dann werden wir gemeinsam weiter zum Übernachtungsplatz beim Motel Predejane in Serbien und als letzte Etappe, am Sonntag, an den Pilion fahren.

 

Für den Rückweg haben wir am Pfingstwochenende Fähre mit Camping an Bord von Igoumenitsa nach Ancona gebucht.

 

 

15.01.2016

 

Endlich habe ich den Bericht über unsere Griechenlandreise im Herbst 2015 zu unserem Häuschen auf dem Pilion fertig gestellt.

Es war das erste Mal, dass wir im Herbst in Griechenland waren.

Wir waren nicht enttäuscht:

da es vorher ziemlich viel geregnet hatte, war alles grün

das Wetter war zwar wechselhaft, aber dennoch an den meisten Tagen zum Baden warm genug

und das Meer war viel, viel wärmer als im Frühling

 

weiterlesen

22.10.2015

 

In unserem diesjährigen Herbsturlaub, vom 25.09. bis 17.10., sind wir wieder nach Griechenland in unser Häuschen gefahren.

Dieses Mal mit Carlo, da einige Umbau-Arbeiten anstanden und wir so unser Bett, unsere Küche und unser Badezimmer dabei hatten.

Wir haben auf Grund der Lage an den Grenzen kurzfristig Fähre ab Italien, am Hinweg Ancona - Igoumenitsa, am Rückweg Igoumenitsa - Bari gebucht und wirklich in letzter Minute noch freie Plätze zu "fast" Wunschterminen bekommen.

Unsere Tochter Sina besuchte uns für 10 Tage! Sie flog von München nach Thessaloniki, wo wir einen Leihwagen für sie reserviert hatten. So konnten wir einige Ausflüge mit den Hunden unternehmen. Das heißt: Sina, die Mädels und ich fuhren im Auto und Edi auf der Kati.

 

in der Taverne über dem Strand von Potsitika

16.09.2015

 

Wir haben es getan:

wir haben Haus und Grund verkauft!

 

Gleich nachdem wir im Mai von unserer Griechenlandreise zurück waren, boten wir unser Anwesen an und fanden sehr schnell nette Käufer.

Nicht so schnell ging dann das Ausräumen. Unglaublich was sich im Lauf der Jahre so alles ansammelt. Besonders wenn man viel Platz hat.

 

Doch wir haben es geschafft!

Seit Sonntag, dem 13.09.2015 sind wir ausgezogen.

 

Wir haben ein schönes Haus zur Miete in der Nähe gefunden, mitten in der Natur.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Doris Oeder